Aktuelle Nachrichten aus dem Sennhof

Wenn unsere Bewohnerinnen und Bewohner den Sennhof gerade auch in herausfordernden Zeiten als ihr Zuhause erleben, erfüllt uns das mit Zufriedenheit.

Sind auch Sie auf der Suche nach einem neuen Zuhause? Für sich oder für Angehörige? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne und beantworten Ihre Fragen.

 

Mit ihrer herzlichen, bezaubernden, empathischen und lustigen Art schleicht sich «Babette Fräch» in die Herzen der Bewohnerinnen und Bewohner. Humorvoll vertreibt sie die Alltagssorgen und schafft eine Atmosphäre von Glück und Zufriedenheit.

Jeweils am 22. April, am Geburtstag von Hauptmann Friedrich Däster, dem Gründer des Sennhofs, lädt Geschäftsführer Urs Schenker die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einem gemeinsamen feinen Mittagessen ein. Interessant sind immer auch die Rückmeldungen der "Neuen". Wo sehen sie Stärken und Verbesserungsmöglichkeiten im Sennhof?

Besuche zeitlich nicht mehr beschränkt:

  • Der Besuch erfolgt ohne Voranmeldung und ist pro Bewohnerin/Bewohner auf 3 Personen (inkl. Kindern) beschränkt. Bitte innerhalb der Familie resp. im Freundeskreis absprechen.
  • Besuche erfolgen in den Bewohnerzimmern, draussen im Park oder in den Räumlichkeiten des Schloss-Cafés.
  • Das Schloss-Café / Festzelt ist ab Montag, 29. März 2021 täglich von 09.00h – 17.00h für Besucher/Besucherinnen zusammen mit unseren Bewohnern/Bewohnerinnen geöffnet. Es sind max. 4 Personen pro Tisch zugelassen (Reservation zwingend).
  • Selbstregistrations-/Gesundheitscheckformular muss beim Eingang ausgefüllt werden.

Rund 350 Osterhasen haben neue Besitzer gefunden: In den süssen Genuss kamen die Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegeheims, die Gäste der Tagesstätte, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Bewohner der Sagimatt und unsere Mahlzeitendienstempfänger.

Rechtzeitig vor Ostern waren neun freiwillig Tätige des Sennhofvereins im Pflegeheim unterwegs. Sie verteilten den Bewohnerinnen und Bewohnern eine süsse Osterüberraschung aus Schokolade. Das Geschenk mit der beigefügten Karte zauberte den Beschenkten ein Lächeln der Begeisterung und Dankbarkeit aufs Gesicht.

In verschiedenen Bereichen des Sennhofs stehen Osterhäuschen, welche liebevoll durch den Sennhofverein, die Aktivierung und Ursula Lang (Fachstelle Gestaltung) dekoriert wurden. In jedem Häuschen ist Max, der kleine grüne Osterhase versteckt. Er wartet darauf, gesucht und entdeckt zu werden. Die Häuschen befinden sich in der Tagesstätte, beim Haupteingang, im Foyer der Wohnbereiche 3 und 5 sowie im Zeltdurchgang.

Am 24.März 2021 durften die beiden Lehrlinge David Bader und Tobias Schwegler die komplette Verantwortung über das Mittagessen übernehmen. Dazu gehörte die Planung, Vorbereitung und natürlich Zubereitung der rund 165 Portionen für Bewohner, Mitarbeiter und Kunden des Mahlzeitendienstes.

Um den Bewohnenden eine Abwechslung im Corona-Alltag anzubieten, haben die Lernenden im 1. Lehrjahr eine Alltagsgestaltung durchgeführt. Jeder Lernende hat mit ein paar Bewohnenden auf der eigenen Abteilung eine Aktivierung geplant.

Petra Oppliger aus Vordemwald beschenkte alle Bewohnerinnen und Bewohner und das ganze Personal mit einer wunderschönen Rose. Ihre Motivation: Eine kleine Aufmerksamkeit, ein Dankeschön, ein Frühlingsgrüessli, Freude schenken, "schön, dass es dich gibt" zum Ausdruck bringen.
Liebe Petra, herzlichen Dank für deine wunderbare Geste.

Der Besuch vom Samariterverein Vordemwald zum Tag der Kranken gehört im Sennhof mittlerweile zur Tradition. Aufgrund der aktuellen Situation fand die Primeli-Übergabe diesmal vor dem Sennhof statt.

Trotz allem, auf die Fasnacht mussten die Bewohnerinnen und Bewohner im Sennhof nicht verzichten. Vielleicht nicht so ausgelassen wie in anderen Jahren, aber durchaus stimmungsvoll und mit Fasnachtschüechli, Schenkeli und anderen Leckereien wie immer genussvoll. Auch an Konfetti hat es nicht gemangelt.