Aktuelle Nachrichten aus dem Sennhof

Am 24.März 2021 durften die beiden Lehrlinge David Bader und Tobias Schwegler die komplette Verantwortung über das Mittagessen übernehmen. Dazu gehörte die Planung, Vorbereitung und natürlich Zubereitung der rund 165 Portionen für Bewohner, Mitarbeiter und Kunden des Mahlzeitendienstes.

Um den Bewohnenden eine Abwechslung im Corona-Alltag anzubieten, haben die Lernenden im 1. Lehrjahr eine Alltagsgestaltung durchgeführt. Jeder Lernende hat mit ein paar Bewohnenden auf der eigenen Abteilung eine Aktivierung geplant.

Petra Oppliger aus Vordemwald beschenkte alle Bewohnerinnen und Bewohner und das ganze Personal mit einer wunderschönen Rose. Ihre Motivation: Eine kleine Aufmerksamkeit, ein Dankeschön, ein Frühlingsgrüessli, Freude schenken, "schön, dass es dich gibt" zum Ausdruck bringen.
Liebe Petra, herzlichen Dank für deine wunderbare Geste.

Der Besuch vom Samariterverein Vordemwald zum Tag der Kranken gehört im Sennhof mittlerweile zur Tradition. Aufgrund der aktuellen Situation fand die Primeli-Übergabe diesmal vor dem Sennhof statt.

Trotz allem, auf die Fasnacht mussten die Bewohnerinnen und Bewohner im Sennhof nicht verzichten. Vielleicht nicht so ausgelassen wie in anderen Jahren, aber durchaus stimmungsvoll und mit Fasnachtschüechli, Schenkeli und anderen Leckereien wie immer genussvoll. Auch an Konfetti hat es nicht gemangelt.

Mitte Februar kamen Bewohnerinnen und Bewohner des Sennhofs zusammen mit dem ganzen Personal in den Genuss eines schmackhaften Russenzopfes aus der Hausbäckerei Waber Brittnau. Ob zum Zvieri oder zum Znüni: die Freude über diese Geste war gross und wurde von allen sehr geschätzt.

Ende Januar wurden rund 160 Bewohnende und Mitarbeitende vom Sennhof und der Alterssiedlung Sagimatt Vordemwald zum ersten Mal gegen Covid-19 geimpft. Als Termin für die zweite Impfung ist der 25. Februar vorgesehen.

Ein Filmteam vom Schweizer Fernsehen SRF besuchte den geschützten Wohnbereich im Sennhof, um die Situation von Menschen mit Demenz unter den erschwerten Bedingungen der Pandemie zu dokumentieren. Der Beitrag wurde am Montagabend, 25. Januar 2021 im Rahmen der von Daniela Lager geleiteten Sendung „Puls“ ausgestrahlt und ist online abrufbar.

Der Sennhof und seine Umgebung sind ja zu jeder Jahreszeit ein schöner Anblick. So richtig verschneit wie in diesen Tagen aber noch mehr!

Willi Sommer übergibt das Präsidium der Sennhof-Stiftung an Christian Glur

Nach gut vier Jahren übergibt Willi Sommer (Brittnau) das Präsidium der Sennhof-Stiftung Friedrich Däster an Christian Glur (Glashütten). Die Stiftung Friedrich Däster ist Alleineigentümerin der gemeinnützigen Pflegeheim Sennhof AG.

Ein am 28. Dezember 2020 im Zofinger Tagblatt erschienener Artikel schildert einfühlsam, wie die Corona-Situation die Beziehung zwischen Bewohnern und deren Angehörigen erschwert. Im Beitrag von Remo Wyss kommt eine Betroffene zu zu Wort, deren Mutter während des Covid-19-Ausbruchs im Sennhof verstorben ist.

Karin Winet aus Kölliken übernimmt am 1. Januar 2021 die Leitung Hotellerie im Sennhof. Ursprünglich als Hotelfachassistentin ausgebildet, kennt sie die Tätigkeit von der Pike auf. Sie hat sich in den vergangenen Jahren laufend weitergebildet und leitete unter anderem mehrerer Jahre die Hotellerie vom Alterszentrum Kehl und war Mitglied der Geschäftsleitung. Karin Winet folgt auf Matthies Stampfli, der sich beruflich einer neuen Herausforderung stellt. Das Pflegeheim Sennhof heisst Karin Winet herzlich willkommen und freut sich auf eine zukunftsgerichtete, innovative Weiterentwicklung im Bereich der Hotellerie.